Data Recovery

Letztens saß ich mal wieder beim Daten-Sortieren vorm Rechner. Dabei schaffte ich auch gleich wieder ein bisschen Platz auf meiner externe Festplatte. Nichtsahnend wollte ich kurz etwas holen gehen – unwissend, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hatte:
Beim Aufstehen killte ich die Platte nämlich unabsichtlich. Ein kleiner Ruck am Stromkabel mit dem Fuß reichte schon aus und das Teil fiel, fast schon in Slow-Motion, um.
Das Ding war sofort im Eimer. 4 Jahre Footage, unzählige Bilddateien, Textdokumente und Lieder sowie zahlreiche Set-Ups nahmen unwiderruflich Abschied von ihrem Besitzer.

Zum Glück hatte ich vorher einen minimalen Teil davon auf die internen Harddrives gezogen, leider ohne Footage. Da ich nun keinen Bock habe, die rund 200€ in die Reparatur und Datenrettung zu stecken, capture ich das ganze Material neu.

Tapeberg46 Tapes der „verlorenengegangenen Jahre“ konnte ich noch finden, der Rest war leider schon überspielt. Da hab ich mir aber was vorgenommen…

Doch bin ich nicht der einzige, der momentan alte Tapes neu digitalisiert. Denn Andy Fritsch haut zur Zeit auch seine alte Footage raus. Richtig sehenswert das ganze! Wie man sieht, verstand er bereits vor 7 Jahren schon sein Handwerk mit der Vx 1000 – unglaublich gute Filming Skills! Auch wenn in seinen MiniDV-Clips nicht die eigene Posse zu sehen ist, mir schießen dabei trotzdem die Erinnerungen von damals wieder in den Kopf. Geile Zeiten waren das!

Dieser Beitrag wurde unter Hardware, Retrospect, Videography abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s